Verkettung unglücklicher Umstände

– eine kleine Anekdote

Ich bin zwar krank geschrieben, befinde mich aber bereits auf dem Wege der Besserung, gesundheitlich jedenfalls. Und was tue ich, wenn ich zuhause bin, mir langweilig ist und nichts Vernünftiges in der Glotze kommt? Richtig! Ich putze! (Nebenbei: dringend notwendig.)

Weil ich keine anstrengenden Dinge tun kann, beginne ich also mit Staubsaugen. Technisches Hilfsmittel: AEG Vampir TC 320 electronic. Ein Bodenstaubsauger.

sauger

Als ich so vor mich hinsauge, bemerke ich plötzlich deutliche Vibrationen am Griff. Für diejenigen unter Euch, die in der Technik des Staubsaugens nicht so sehr bewandert sind: Der Griff befindet sich am Ende des flexiblen Saugschlauchs direkt in der Nähe der Kupplung zu Zusatzsteckteilen. In aller Regel ist dort als Standardzubehörteil das Teleskopansaugrohr mit der Standardbodendüse arretiert.

So auch in meinem Fall. Die Kupplung zwischen den beiden Teilen löst sich, das Teleskopansaugrohr fällt auf die Erde, ich stehe mit dem Griff in der Hand da und sauge in der Luft rum. Nicht weiter schlimm, ich bücke mich hebe das Rohr wieder auf und will es wieder anstecken. Aber das Kupplungsteil ist weg!

Eine ausführliche Suche auf den Knien unter Sessel, Couch, Tisch und Schrank bringt nur eine Beule am Kopf aber kein Kupplungsteil zu Tage.

Mein nächster Gedanke: In einem Anfall von Weltschmerz und Endzeitstimmung hat der Vampir TC 320 begonnen, sich selbst aufzufressen! Ich nehme also eine Autopsie des Staubbeutels vor, stoße dabei auf das eine oder andere Kleinod, das mich an längst vergangene Zeiten und glückliche Stunden erinnert, das Kupplungsteil ist aber nicht dabei. Nachdem ich die restlichen Innereien des Vampir gründlich inspiziert habe, nochmals die Wohnung in allen Winkeln abgesucht habe, schließlich die beiden Kater – sie hassen den Staubsauger und haben vielleicht eine günstige Gelegenheit gewittert – einem hochnotpeinlichen Verhör unterzogen habe, bleibt als Ergebnis: Das Ding ist weg!

Mir bleibt da nur noch eine Erklärung: Die 1600 (!) Watt des Vampir TC 320 haben bewirkt, dass sich für Sekundenbruchteile eine Wurmloch im flexiblen Saugschlauch ausgebildet hat. Wer von Euch nicht weiß, was ein Wurmloch ist, muss entweder 3SAT gucken, da gibt es zur Zeit viel über Einstein und seine Folgen zu sehen, oder sich mal mit Captain Kirk und Mister Spock auseinandersetzen. Raumschiff Orion reicht nicht! Die hatten von Wurmlöchern noch keinen Dunst!

Ganz kurz: Wurmlöcher verbinden zwei Singularitäten im Raum-Zeit-Kontinuum und ermöglichen somit pfeilschnelle Reisen zu Weit entfernten Galaxien oder in Paralleluniversen hinein.

Meine Staubsaugerkupplung ist also jetzt in einem Paralleluniversum. Was mich aber am meisten ärgert, ist der blöde Umstand, dass Einstein den Staub nicht mit in das Paralleluniversum geschickt hat. Ist doch echt doof!

Idee & Text: Bernd Winter