Gedächtnisverlust – und jetzt?

– wie ein Schließfach retten kann

Stellen Sie sich vor, Sie sind Sarah Michelle Gellar und bekommen von einem Dämonen kräftig eins über den Schädel gebraten. Oder Sie sind ein Dämon und braten Sarah Michelle Gellar eins über den Schädel, stürzen dann ganz unglücklich und schlagen mit dem Kopf auf.

Gehört in jedes Schließfach
Gehört in jedes Schließfach

So oder so, Sie werden anschließend Ihr Gedächtnis verloren haben. Das ist sehr ärgerlich, aber im Grunde nicht weiter schlimm – denn Sie wären ja nicht Buffy/der böse Dämon, hätten Sie kein Schließfach bei einer Bank, in dem Sie alle wichtigen Dinge zum Wiedererlangen Ihrer Erinnerungen aufbewahren.

 

Ich packe mein Schließfach, und zwar mit…

Diese clevere Idee sollte Nachahmer finden. Daher möchten wir Ihnen einige Ratschläge mit auf den Weg geben, damit Ihre Gedächtnisstütze im Ernstfall auch tatsächlich funktioniert.

Voraussetzung ist natürlich ein Schließfach, dessen Schlüssel Sie logischerweise stets bei sich tragen sollten – inklusive der Anschrift der Bank. Ein Schließfach mit Zahlenschloss ist denkbar ungeeignet. Das Schließfach selbst füllen Sie mit allen wichtigen Dingen, die Ihre Persönlichkeit am besten darstellen. Das hilft, verlorene Gedanken schnell wieder zu finden.

Gerne werden aber einige wichtige Dinge vergessen – weil sie so selbstverständlich sind oder weil man vor dem Gedächtnisverlust nie auf die Idee käme, so etwas zu benutzen. Dinge wie Intimpiercings oder Handy-Oberschalen mit Hello-Kitty-Motiven könnten Sie anschließend mögen – und es wäre doch schade, wenn Sie gerade dann darauf verzichten müssten.

Folgende Dinge sollten ebenfalls nicht fehlen:

Ein Bild von Ihnen selbst
Eine Flasche Wodka gegen den Schreck des Gedächtnisverlustes
Notiz über das Schweizer Nummernkonto mit den veruntreuten Geldern
Beschreibung von demjenigen, dessen Geld Sie veruntreut haben (sie werden ihn meiden wollen)
Eine Auflistung gefährlicher Tiere und wie man sie erkennt
Eine Waffe für einen eventuellen Rachefeldzug
Medikamente gegen Gedächtnisverlust
Den Da-Vinci-Code
Ihre blaue Schnuffel-Kuschel-Decke
Einen Ersatz-Inbusschlüssel für Ihre nächste Ikea-Einrichtung
Ein T-Shirt mit dem Aufdruck: „Buffy, ich bin kein böser Dämon!“

Also: Legen Sie sich ein Schließfach zu. Nur für den Fall der Fälle.