Ein Jahr MSS

– der Beginn einer neuen Zeitrechnung

Am 7.3.1998 durchbrach MSS – damals noch ganz einfach ‚Man Sieht Sich!‘ genannt, heute mit dem komplizierten Namen ‚MSS – Man Sieht Sich! Gnadenlos…‘ – die Schallmauer des World Wide Web.

‚Ein Internet-Magazin? Gibt es genug!‘ dachten wir – doch es war nicht so. Alle Internet-Magazine, die wir begutachtet haben, wiesen hohe Mängel an Informationen und Unterhaltung auf – also eher eine Buchstabensammlung im Web als eine informierende Ressource. Okay – wir schaffen Abhilfe. MSS ist geboren. Ein ECHTES Internet-Magazin!

Wachsen, wachsen, wachsen!

Bis heute weiß die Redaktion nicht, wie sie zu den mittlerweile >1500 Besuchern gekommen ist – und die durchschnittlich 50 Besucher pro Woche drängen MSS zu immer mehr Felixbanalität … Flexlibalit … Exkrem … also … muss halt immer beweglicher werden. Obwohl…

MSS ist – vor allem in den letzten Monaten – immer umfangreicher, schneller und besucherfreundlicher geworden. Download diverser Software, ein Gewinnspiel und viele andere Dinge kamen hinzu, ein neues Layout ist im Laufe der Zeit notwendig geworden – doch eines ist geblieben und wird es vorerst auch weiterhin bleiben: kostenlos und unkommerziell.
Denn das zeichnet – neben den vielen anderen, liebenswerten Dingen – MSS aus.

Tücken der Technik

Bis auf einige Counter, die sich mittlerweile verabschiedet haben, und den in den letzten Monaten vermehrt aufgetretenen Ausfällen bei Freepage – dieses Problem hat sich nun durch die eigene 2nd-Level-Domain gelöst – ist MSS gut mit den Tücken des Internet fertig geworden.

In diesem Sinne…
…alles Gute, MSS!

Ihr ‚Webmaster‘ Jan, 7.3.1999